Startseite

Unsere Basis

Tauchen Inland

Tauchen Ausland

Biologie

Download

Events

Links


      Tauchen Mallorca...




Calla d Òr

Tauchen war im Rahmen unseres diesjährigen Sommerurlaubs (Aug. 2002) eigentlich nicht eingeplant. Wie es der Zufall aber so wollte "TAUCHEN" beim auspacken am Urlaubsort, rein zufällig versteht sich, 2 Flossen u. eine Maske mit Schnorchel auf. Bis heute fand sich noch keine Erklärung, wie die Utensilien in den Koffer gelangten. Bei Gelegenheit mal unter die Wasseroberfläche schauen, das reicht für dieses Jahr aber der erste Wegweiser zu einer Tauchbasis, machte Lust auf "MEER".
Zwei Basen lagen in näherer Umgebung unserer Herberge, bei denen ich mich, wie üblich, zunächst über die Preise u. Bedingungen, sowie über die Ausrüstung (meine blieb zu Hause) erkundigte. Die Basis von Michael Schröder, an der Cala Serena, ist für mallorquinische Verhältnisse noch recht günstig, da Ausrüstung u. Abholservice, im Preis von 38€ pro Tauchgang, enthalten sind (Preis Aug.2002-inzwischen wird ein kostenloser Internetzugang zusätzlich angeboten). Beinahe hätte ich mich auch angemeldet, wenn ich nicht zum gleichen Zeitpunkt beobachten mußte, daß eine Gruppe Taucher, die ihre Ausrüstung zusammenschraubte, diese ohne Rücksicht auf Verluste in den Kofferraum eines Kleinbusses katapultierten. Mindesten sechs Flaschen übereinander gestapelt, ohne Rücksicht auf Atemregler u. Finimeter, die zwischen und unter den Flaschen begraben wurden. Man kann darüber denken was man will, für mich jedenfalls kam dieses "Transportunternehmen" nicht in Frage.
Zwei Tage später startete ich einen zweiten Anlauf in der Tauchschule "La Morena", direkt am Strand der Cala Gran. Meiner Meinung nach, legten die Verantwortlichen dort, mehr Wert auf den Zustand ihrer Ausrüstung. Neopren in der Hüfte, Ausrüstung (außer Flasche) über der Schulter, kletterten wir am gleichen Tag noch, über die Felsen zum Bootsanlegesteg, wo der sehr freundliche Basisleiter Holger Meckert bereits auf uns wartete. Die meisten Tauchplätze liegen in unmittelbarer Nähe der Bucht, was eine längere Bootsfahrt ausschließt. Höhlentauchgang war angesagt, für mich eine neue Erfahrung, die man, zumindest in dieser Höhle, nicht wiederholen muß. Mit dem abgedroschenen Spruch "EINMAL FISCH PRO TAG STEHT JEDEM TAUCHER ZU", machte ich mir selber Hoffnung auf den nächsten Tauchgang, der am "GROßEN RIFF" stattfinden soll. Zwei Barracudas, eine Muräne und zwei wunderschöne, rote Seesterne waren, für Mittelmeerverhältnisse, eine doch recht gute Ausbeute.
Vielleicht hätte ich den einen oder anderen Tauchgang noch absolviert, wenn die Preise bei "La Morena" etwas niedriger wären.
Tauchgang 39€
Ausrüstung(ohne Maske u. Flossen) 14€ pro Tauchgang
Tauchgenehmigungsgebühr (überall in Spanien) 5€ pro Tag od. 17€ pro Jahr ?????
Gedanken sollte man sich meiner Meinung auch darüber machen, ob man nicht zu den 10L Flaschen, zusätzlich 12L Flaschen anbietet, denn ich bin der Überzeugung, daß es außer mir, noch ein Menge an Tauchern gibt, die das befürworten würden. Dieses Problem kennt man leider aber auch von anderen Ländern u. anderen Tauchbasen. Nach meinem Befürhalten, kann die Tauchschule "La Morena" getrost weiterempfohlen werden, wenn man einmal vom Preis absieht.  


zurück
 
 



[Info] [Gästebuch] [E-cards] [Kontakt] [Impressum]